Einträge von

Nur jedes 4. Unternehmen hat die DSGVO bislang umgesetzt

Lediglich 25 Prozent der deutschen Unternehmen haben die neue Datenschutzgrundverordnung lt. einer Umfrage bis dato vollständig umgesetzt. Vier Monate nach Inkrafttreten der DSGVO am 25.05.2018 stellen 80 % der Unternehmen, die die Umsetzung des neuen Regelwerks in Angriff genommen haben, einen deutlich gestiegenen Arbeitsaufwand für die notwendigen Anpassungen der betrieblichen Abläufe fest, so der Digitalverband […]

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung durch Steuerberater: ein Fall der Auftragsdatenverarbeitung

Seit längerem steht die Tätigkeit des Steuerberaters für seinen Mandanten bezüglich der Frage im Fokus, ob es sich um eine Funktionsübertragung oder einen Fall der Auftragsdatenverarbeitung handelt. Aktuell äußert sich die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit in Nordrhein-Westfalen zu dieser Fragestellung und stellt fest, dass es maßgeblich auf die vertraglichen Aufgabenfestlegungen zwischen Mandant und Steuerberater […]

WhatsAPP-Verbot für Firmen ?

Die betriebliche Nutzung verstößt gegen die Bestimmungen der DSGVO Die Ende Mai in Kraft getretene DSGVO verschärfte die Regelungen zur Weitergabe persönlicher Daten. Dies wird vor allem für Unternehmen problematisch werden, da die Nutzung des Nachrichtendienstes, zumindest in seiner bisherigen Form, illegal ist. Betroffen sind hiervon vor allem Selbstständige, Freiberufler oder auch Handwerksbetriebe, die im […]